Haus K

Drei gewinkelte Kuben verbunden durch eine helle zweigeschossige Halle bilden die Gebäudehülle. Die Räume im Erdgeschoss greifen so ineinander, dass eine fließende Wohnlandschaft entsteht. Raumhohe Verglasungen öffnen diese Innenräume zum Süden, während sich im Norden, durch die weitestgehend geschlossene Fassade, die Kuben klar abzeichnen.